Links überspringen

HOME       DATENSCHUTZ

Datenschutzerklärung der 3PM Services GmbH

Die 3PM Services GmbH (nachfolgend „3PM“ oder „wir“) freut sich, dass Sie unsere Webseite besuchen. Den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Verarbeitung gemäß den gesetzlichen Datenschutzvorschriften nehmen wir sehr ernst.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen (nachfolgend auch als „Kunde“, „Betroffener“, „Bewerber“ oder „Nutzer“) einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben wird.

I. Name und Anschrift der Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze (in Deutschland: Bundesdatenschutz nachfolgend „BDSG“) der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

3PM Services GmbH
Leipziger Platz 3
10117 Berlin
Tel.: +49 30 275 70 79 0
Fax: +49 30 275 70 79 20,
E-Mail: info@3pm-services.com

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Warth & Klein Grant Thornton AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Sebastian Barg
Johannstraße 39
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 211 9524 8548

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter sebastian.barg@wkgt.com oder unserer Postadresse (Ziffer I.) mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

III. Begriffsbestimmungen und Definitionen

Die Begriffsbestimmungen und Definitionen richten sich nach der DSGVO, dem BDSG und sonstigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Es gelten insbesondere die Begriffsbestimmungen des Art. 4 und Art. 9 DSGVO.

IV. Allgemeine Grundsätze und Betroffenenrechte

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur in dem folgenden Umfang, soweit dies zur Bereitstellung unserer Web- und Online-Angebote einschließlich funktionsfähiger Internetseiten erforderlich ist:

    • Nutzer unserer Webseite, Kunde, Interessent, Bewerber, Teilnehmer von (Online-)Events
    • Kontaktanfragen
  1. Rechtsgrundlagen

Soweit personenbezogene Daten auf Basis einer Einwilligung der betroffenen Person verarbeitet werden, ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO die Rechtsgrundlage; dies gilt auch für Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. d DSGVO Rechtsgrundlage.

Erfolgt eine Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder eines Dritten und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht, ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

  1. Mögliche Empfänger von personenbezogenen Daten

Zur Erbringung unserer Web- und Online-Angebote sowie zur allgemeinen Erbringung unserer Services setzen wir teilweise IT-Dienstleister, IT-Entwickler, externe Berater, Cloud- oder Archivierungsdienstleister ein, die im Rahmen der Leistungserbringung in unserem Auftrag und nach Weisung tätig werden können (sog. Auftragsverarbeiter). Diese Dienstleister können im Rahmen der Leistungserbringung personenbezogene Daten empfangen bzw. mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen und stellen Dritte bzw. Empfänger i. S. d. DSGVO dar.

In einem solchen Fall tragen wir dafür Sorge, dass unsere Dienstleister hinreichende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vorhanden sind und Verarbeitungen so durchgeführt werden, dass sie im Einklang mit den relevanten Datenschutzbestimmungen stehen und den Schutz der Rechte von betroffenen Personen gewährleisten (vgl. Art. 28 DSGVO).

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten innerhalb verschiedener Fachabteilungen von 3PM, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind; soweit zulässig, verarbeiten wir darüber hinaus außerhalb der Geschäftsausführung Daten für werbliche Zwecke. Auch können wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften dazu verpflichtet sein öffentlichen Stellen unsere erhobenen Daten zur Verfügung zu stellen (z.B. Finanzbehörden, Landeskriminalämtern, Sozialversicherungsbehörden). Soweit rechtlich zulässig, verarbeiten wir personenbezogene Daten mit Kooperationspartnern, Sponsoren und geschäftlichen Konferenzteilnehmern.

  1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Drittländern

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich innerhalb der Europäischen Union (nachfolgend „EU“) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (nachfolgend „EWR“). Lediglich in Ausnahmefällen (z.B. im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern zur Erbringung von Webanalysediensten) kann es zu einer Übermittlung von Informationen in Drittländern kommen. Drittländer sind Länder außerhalb der EU und/oder EWR, in denen nicht ohne Weiteres von einem angemessenen Datenschutzniveau entsprechend der europäischen Anforderungen ausgegangen werden kann.

Sofern die übermittelten Informationen auch personenbezogene Daten umfassen und nicht pseudonymisiert bzw. anonymisiert übertragen werden, stellen wir vor einer solchen Übermittlung sicher, dass in dem jeweiligen Drittland oder bei dem jeweiligen Empfänger in dem Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet ist. Dies kann sich aus einem sogenannten „Angemessenheitsbeschluss“ der Europäischen Kommission ergeben oder durch Verwendung der sogenannten „EU-Standardvertragsklauseln“ sichergestellt werden.

  1. Datenlöschung und Speicherdauer

Personenbezogene Daten der betroffenen Personen werden gelöscht, soweit die Daten für die jeweiligen Verarbeitungszwecke nicht länger erforderlich sind oder die Rechtsgrundlage der Speicherung entfällt. Anstelle der Löschung tritt dabei ggf. eine Speicherung unter Einschränkung der Verarbeitung, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften vorgesehen ist, insbesondere z. B.

    • zur Erfüllung von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z. B. der Abgabenordnung (§ 147 AO) oder dem Handelsgesetzbuch (§ 257 HGB), zurzeit zwischen 6 bis 10 Jahren), und/oder
    • bei Bestehen berechtigter Interessen an einer Speicherung (z. B. während des Laufs von Verjährungsfristen zum Zwecke einer etwaigen Rechtsverteidigung (§§ 195 ff. BGB, zurzeit zwischen 3 bis 30 Jahren).

Eine Löschung der Daten erfolgt spätestens dann, wenn eine durch die vorgenannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine weitere Speicherung durch uns erforderlich ist und dafür eine Rechtsgrundlage besteht.

  1. Datenkategorien

Bei der Art der betroffenen personenbezogenen Daten unterscheiden wir im Wesentlichen zwischen folgenden Kategorien:

a) Stammdaten

Stammdaten sind Daten zu Ihrem Unternehmen und / oder Ihrer Person, die Sie uns zur Verfügung stellen. Darunter fallen insbesondere Firma, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

b) Meta- und Logdateien

Meta- und Logdateien sind beispielsweise IP-Adressen, Sitzungs-IDs, Browsertypen, Angaben zum Betriebssystem und Uhrzeit der Anfrage.

c) Bewerberdaten

Bewerberdaten sind Daten zu Ihrer Person, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses zur Verfügung stellen. Darunter fallen insbesondere Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Familienstand, berufliche Qualifikationen und Zeugnisse.

  1. Betroffenenrechte

Die DSGVO gewährt den von einer Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Personen bestimmte Rechte (sog. Betroffenenrechte, insb. Art. 12 bis 22 DSGVO). Möchten Sie eines oder mehrere dieser nachfolgend aufgeführten Rechte in Anspruch nehmen, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie haben als Betroffener insbesondere die folgenden Rechte:

a) Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO

Sie können von dem Verantwortlichen Auskunft darüber verlangen, ob und inwiefern personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet wurden oder werden.

b) Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

c) Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern nicht eine der in der DSGVO geregelten Ausnahmen zutrifft oder andere gesetzliche Aufbewahrungspflichten den Verantwortlichen dazu verpflichten, die in Rede stehenden Daten aufzubewahren.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO

Unter den in der DSGVO geregelten Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben und deren Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag (z. B. auch der angefragten Vertragsvorbereitung, Art. 6 Abs. 1 Buchst. b Alt. 2 DSGVO) mit Ihnen beruht, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie unter den in der DSGVO geregelten Voraussetzungen das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln. In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

f) Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Im Falle eines Widerspruchs werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

g) Recht auf Widerruf einer Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit hier widerrufen.

h) Beschwerderecht gem. Art. 77 DSGVO

Im Falle von vermuteten und begangenen Verstößen gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthalts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Unsere zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Telefon: +49 30 138 890
Telefax: +49 30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Sie können Ihre Beschwerde allerdings auch bei jeder anderen Aufsichtsbehörde einreichen. Die Kontaktdaten anderer Datenschutzaufsichtsbehörden finden Sie unter folgendem Link:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

  1. Keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Wir machen den Abschluss von Verträgen, die Erfüllung unserer Online-Angebote oder die Möglichkeit von Bewerbungen aufgrund von offenen Stellenangeboten nicht davon abhängig, dass Sie uns zuvor personenbezogene Daten bereitstellen. Für Sie als Kunde, Interessent, Webseitenbesucher, Bewerber oder sonstiger Teilnehmer besteht grundsätzlich auch keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen; es kann jedoch sein, dass wir bestimmte Angebote nur eingeschränkt oder gar nicht erbringen können, wenn Sie die dafür erforderlichen Daten nicht bereitstellen.

V. Datenerfassung durch informatorische Nutzung unsere Webseite

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf von unseren Internetseiten erfassen unsere Systeme automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Log-Dateien werden verarbeitet:

    • IP-Adresse (anonymisiert)
    • Verzeichnisschutzbenutzer (anonymisiert)
    • Datum und Uhrzeit
    • Aufgerufene Seiten
    • Statuscode
    • Datenmenge
    • Referrer URL
    • User Agent
    • Aufgerufener Hostname
  1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse sowie ggf. weiterer Log-Dateien durch die Systeme bei jedem Aufruf unserer Internetseiten sind notwendig, um eine Bereitstellung der Webseite an Ihren Rechner zu ermöglichen. Diese wird zur Adressierung des Kommunikationsverkehrs zwischen dem Nutzer und unserem Web- und/oder Online-Angebot benötigt bzw. ist zur Inanspruchnahme unseres Web- und/oder Online-Angebots erforderlich. Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung – d.h. für die Dauer Ihres Webseitenbesuchs – sind Art. 6 Abs. 1 Buchst. b bzw. f DSGVO und § 96 TKG bzw. § 15 Abs. 1 TMG.

Eine über den Kommunikationsvorgang hinausgehende Verarbeitung und Speicherung der IP-Adresse und Log-Dateien erfolgt zum Zweck der Sicherstellung der Funktionsfähigkeit unserer Web- und Online-Angebote, zum Zweck der Optimierung dieser Angebote sowie zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Rechtsgrundlage für eine über den Kommunikationsvorgang hinausgehende Speicherung der IP-Adresse für diese Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO bzw. § 109 TKG.

Der Anbieter bzw. der Provider verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden solange gespeichert, wie sie für die Erreichung der vorgenannten Verarbeitungszwecke erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung – d. h. der Webseitenbesuch – beendet ist. Eine darüberhinausgehende Speicherung der zuvor bezeichneten Log-Dateien einschließlich der anonymisierten IP-Adresse zum Zwecke der Systemsicherheit und Optimierung unserer Web- und Online-Angebote erfolgt für einen Zeitraum von maximal 60 Tagen ab Beendigung des Seitenzugriffs durch den Nutzer.

  1. Widerspruchsmöglichkeit

Die Erfassung der Log-Dateien zur Bereitstellung unserer Webseite einschließlich deren Speicherung in den vorgenannten Grenzen ist für den Betrieb der Webseite und den einzelnen dort hinterlegten Funktionen zwingend erforderlich. Es besteht daher keine Widerspruchsmöglichkeit seitens des Nutzers der Webseite. Abweichendes gilt für eine Verarbeitung von Log-Dateien zu Analysezwecken. Hier richtet sich die Widerspruchsmöglichkeit – abhängig vom jeweils eingesetzten Web-Analysetools und die Art der Datenanalyse (personenbezogen/ anonym/ pseudonym) – nach Ziffer IV. 7. f) dieser Datenschutzerklärung.

VI. E-Mail-Kontakt und Kontaktformular

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für eine Kontaktaufnahme können Sie die auf unserer Webseite bereitgestellten E-Mail-Adressen oder unser Kontaktformular benutzen. Wenn Sie diese Möglichkeiten in Anspruch nehmen, werden personenbezogene Daten verarbeitet und für die Beantwortung der Anfrage bei uns gespeichert. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir insbesondere Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

  1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO und / oder auf unseren berechtigten Interessen, gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Für die Verarbeitung von Daten, die im Zuge einer Anfrage übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO Rechtsgrundlage.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden generell gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Soweit Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten, einschließlich handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, sowie zur Verfolgung berechtigter Interessen, d. h. zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften, nicht mehr erforderlich sind, werden diese regelmäßig gelöscht.

VII. Vertragliche Pflichten für unsere Dienstleistungen

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Erfüllung unserer Dienstleistungen verarbeiten wir personenbezogene Daten. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich im Einzelnen nach dem konkreten Auftrag und den Vertragsunterlagen.

  1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten aus unseren angebotenen Dienstleistungen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden solange gespeichert, wie sie für die Erreichung der vorgenannten Verarbeitungszwecke erforderlich sind. In der Regel speichern wir unsere Vertragsunterlagen für zehn Jahre nach Vertragsbeendigung.

VIII. Downloadfunktion

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Um einige Services auf unserer Webseite in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie Dokumente per Download-Funktion herunterladen. Dabei verarbeiten wir u.a. folgende Daten:

    • Meta- und Logdateien für den Download von Pressemeldungen
    • Meta- und Logdateien für den Download von Bewerbungsunterlagen
  1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a, Art. 6 Abs. 1 Buchst. b und / oder Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Ihre uns erteilte Einwilligung können Sie jederzeit hier widerrufen.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden solange gespeichert, wie sie für die Erreichung der vorgenannten Verarbeitungszwecke erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und Nachvollziehbarkeit von Downloads erfolgt eine Speicherung zum Zwecke der Systemsicherheit und Optimierung unserer Web- und Online-Angebote für einen Zeitraum von maximal 60 Tagen ab Beendigung des Seitenzugriffs durch den Nutzer.

IX. Layout, Social Media und Direktverlinkungen

  1. Layout – Web Fonts

 Wir nutzen zur einheitlichen Darstellung der Schriftarten sog. „Web Fonts“, die von der Adobe Inc. (https://fonts.adobe.com/typekit) bereitgestellt werden. Ihr Browser lädt bei Aufruf unserer Seite die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, um die Seiteninhalte (z. B. Texte und Schriftarten) korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern der Adobe Inc. aufnehmen. Hierdurch erlangt die Adobe Inc. Kenntnis darüber, dass Ihre IP-Adresse unsere Webseite aufgerufen hat. Die Nutzung der Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse i. S. v. Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt und/oder Sie die Web Fonts über ihren Browser blockieren, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu diesen Web Fonts von der Adobe Inc. finden Sie unter:
https://wwwimages2.adobe.com/content/dam/cc/de/legal/servicetou/Adobe_Fonts_Additional_Terms_de_DE_20200416.pdf

  1. Social Media und Direktverlinkungen über „Shariff“

 Wir haben auf unserer Webseite Schaltflächen verschiedener sozialer Netzwerke eingebunden. Mit diesen Schaltflächen werden unterschiedliche Funktionen für Sie bereitgestellt, mittels welcher Sie in dem jeweiligen Drittportal mit Ihren dortigen Kontakten Informationen teilen können. Deren Gegenstand und Umfang werden durch die Betreiber der sozialen Netzwerke bestimmt.

Zum besseren Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verwenden wir für die technische und graphische Umsetzung der nachfolgenden Plattformen von Social Media und Direktverlinkungen das c’t-Projekt „Shariff“. Shariff ersetzt die üblichen (Share-)Buttons der sozialen Netzwerke und schützt hierdurch das Surf-Verhalten. Shariff bindet diese (Share-)Buttons der sozialen Netzwerke auf unserer Webseite lediglich als Grafik ein, die eine Verlinkung auf das entsprechende soziale Netzwerk enthält. Durch einen Klick auf die entsprechende Grafik werden Sie zu dem Dienst des jeweiligen Netzwerks weitergeleitet. Der Shariff-Button stellt den direkten Kontakt zwischen dem sozialen Netzwerk und unseren Besuchern erst dann her, wenn der Besucher aktiv auf den Share-Button klickt. Erst dann werden Ihre Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übermittelt. Wird der Shariff-Button hingegen nicht angeklickt, findet keinerlei Austausch zwischen Ihnen und den sozialen Netzwerken statt. Shariff unterstützt die folgenden Browsertypen: Firefox, Google Chrome, Internet Explorer/Edge und Safari.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf den Grundlagen von Art. 6 Abs. 1 Buchst. a und f DSGVO, damit wir Ihnen die Möglichkeit bieten können, mit den sozialen Netzwerken und anderen Nutzern interagieren zu können, unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten zu können.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht Anbieter der sozialen Netzwerke sind und auf die Datenverarbeitung durch die jeweiligen Anbieter keinen Einfluss haben. Darüber hinaus haben wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in den jeweiligen Datenschutzhinweisen der Anbieter der sozialen Netzwerke:

a) LinkedIn

Auf unserer Webseite ist die Funktion des sozialen Netzwerkes LinkedIn eingebunden. Diese Funktion wird angeboten durch die LinkedIn Ireland Limited, 77 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, Irland. Dabei werden auch Daten an LinkedIn übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch LinkedIn erhalten. Sind Sie bei LinkedIn eingeloggt, kann LinkedIn den Besuch Ihrem LinkedIn -Konto zuordnen. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch LinkedIn sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von LinkedIn. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn unter
http://www.linkedin.com/static?key=privacy_policy.

b) Xing

Auf unserer Webseite ist die Funktion des Dienstes Xing eingebunden, welcher von der XING AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg betrieben wird. Wenn Sie die Schaltfläche aktivieren und nutzen, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Xing auf. Der Inhalt der Schaltfläche wird von Xing direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Durch die Aktivierung der Schaltfläche erhält Xing die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Xing eingeloggt, kann Xing den Besuch Ihrem Xing-Konto zuordnen. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Xing sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Xing. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Xing unter
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

x. Einbindung von Google Maps

Wir haben den Kartendarstellungsdienst Google Maps auf unserer Webseite für eine interaktiven Kartenfunktion eingebettet. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Google Maps decken wir technisch über unsere Cookie-Abfrage ab. Sollten Sie unsere Cookies ablehnen, können Sie die Dienstleistungen Google Maps nicht in Anspruch nehmen. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie unter Ziffer X. und in unserer Cookie-Richtlinie.

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt auf unserer Webseite anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion. Durch den Webseitenbesuch erhält Google Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Webseite aufgerufen haben.

  1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO. Ihre Einwilligung erfragen wir über sog. Cookies. Wenn Sie unsere Cookies ablehnen, steht Ihnen der Kartendarstellungsdienst von Google nicht zur Verfügung. 

  1. Dauer der Speicherung

Weitere Informationen zu Zweck, Umfang und Speicherdauer der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Google erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre:
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

  1. Weitergabe Ihrer Daten

Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Webseite zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

XI. Cookies und Analysetools von Drittanbietern

Cookies

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden auf unserer Webseite sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Sie dienen dazu, unseren Internetauftritt und unsere Angebote zu optimieren.

Es handelt sich dabei zumeist um sog. „Session-Cookies“, die nach dem Ende Ihres Besuches wieder gelöscht werden. Teilweise geben diese Cookies jedoch Informationen ab, um Sie automatisch wieder zu erkennen. Diese Wiedererkennung erfolgt aufgrund der in den Cookies gespeicherten IP-Adresse, diese können einen Nutzer allerdings nicht direkt identifizieren.

Zur Analyse der Online-Plattform nutzen wir darüber hinaus Webanalyse-Tools („Performance Cookies“). Dabei können wir mit Hilfe von Cookies Nutzungsdaten der Online-Plattform verarbeiten und so Erkenntnisse über die Nutzung unserer Online-Plattform (z.B. Anzahl an Zugriffen, Anzahl an Nutzern) erlangen.

Advertising Cookies oder Targeting Cookies dienen dazu, dem Webseitennutzer bedarfsgerechte Werbung auf der Webseite oder Angebote von Dritten anzubieten und die Effektivität dieser Angebote zu messen. Sharing Cookies dienen dazu, die Interaktivität unserer Webseite mit anderen Diensten (z. B. sozialen Netzwerken) zu verbessern.

  1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Jeder Einsatz von Cookies, der nicht zwingend technisch erforderlich ist, stellt eine Datenverarbeitung dar, die nur mit einer ausdrücklichen und aktiven Einwilligung Ihrerseits gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO erlaubt ist. Dies gilt insbesondere für die Verwendung von Advertising, Targeting oder Sharing Cookies. Darüber hinaus geben wir Ihre durch Cookies verarbeiteten personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können. Unsere Webseite nutzt transiente, (z.B. „Session Cookies“) persistente und Third-Party Cookies, Speicherdauer wir im Folgenden erläutern. Im Übrigen verweisen wir ergänzend auf unsere Cookie-Richtlinie.

  1. Dauer der Speicherung

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Analysetools von Drittanbietern

Unsere Webseite greift auf das Analysetools Google Analytics eines Drittanbieters mit Anonymisierungsfunktion zurück. Für gewöhnlich verwenden die Analysetools Cookies, um Auswertungen erstellen zu können.

Die Verwendung von Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseite und ihrer Inhalte zu verbessern. Durch Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Der Einsatz von Analyse-Cookies erfolgt nur im Fall der Erteilung einer entsprechenden Einwilligung des Nutzers; Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Analyse-Cookies ist somit Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO. Sie können jederzeit Ihre Einwilligung eigenständig widerrufen, indem Sie unsere Cookies ablehnen bzw. löschen. Eine Übersicht und zusätzliche Informationen zu den von uns verwendeten Analysetools von Drittanbietern finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

XII. Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Bereitstellung von Bewerbungsunterlagen durch das Versenden von Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder jedem anderen Kommunikationsweg an uns werden personenbezogene Daten und ggfls. besondere personenbezogene Daten für die Durchführung eines Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhalten wir von Ihnen u.a. folgende personenbezogene Daten:

    • Vorname und Nachname
    • Anschrift
    • E-Mail-Adresse
    • Telefonnummer
    • Lebenslauf
    • Zeugnisse und Qualifikationsnachweise
    • Daten über körperliche Einschränkungen (Schwerbehinderung, freiwillige Angabe)

Darüber hinaus kann es sich bei den von Ihnen übermittelten Daten um besondere personenbezogene Daten gemäß Art. 9 DSGVO handeln, die einem besonderen Schutz unterliegen.

  1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen. Gleichzeitig dienen die Daten als Grundlage für die Durchführung eines etwaig begründeten Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 Abs. 1 S. 1 BDSG, Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO). In Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über den Zweck der Durchführung des Bewerbungsprozesses hinausgeht, muss sie durch eine individuelle Einwilligung legitimiert sein. Soweit Sie uns also eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung (§ 26 Abs. 2 BDSG, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO). Dies betrifft insbesondere Ihre Einwilligung zur:

    • Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für einen Zeitraum länger als sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens (bei Absage).

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Soweit es der konkrete Zweck gestattet, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten pseudonymisiert oder anonymisiert.

  1. Empfänger personenbezogener Daten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur unter Wahrung der Vertraulichkeit und nur soweit eine Rechtsgrundlage dies gestattet. Innerhalb des Verantwortlichen erhalten ausschließlich diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens benötigen. Dies betrifft vor allem zusammengefasste Zentralbereiche, die für uns Dienstleistungen im Rahmen der Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO erbringen.

  1. Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Im Rahmen des Bewerbungsverfahren müssen wir bestimmte personenbezogene Daten verarbeiten, um die fachliche und persönliche Eignung eines Bewerbers für eine bestimmte Stelle prüfen zu können und um ein faires Bewerbungsverfahren gegenüber anderen Bewerbern sicherzustellen. Ohne eine Bereitstellung dieser Daten wird die Durchführung des Bewerbungsverfahrens in der Regel nicht möglich sein. Dies gilt nicht für Daten, die wir von Ihnen im Rahmen einer Einwilligung verarbeiten.

  1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e und f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  1. Dauer der Speicherung

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens wird 3PM Ihre personenbezogenen Daten für sechs Monate gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO und unter Berücksichtigung der Vorschriften des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes aufbewahren. Soweit Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auch über den genannten Zeitraum hinaus.

XIII. Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns unter folgender E-Mail-Adresse: info@3pm-services.com.

Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzerklärung im Rahmen der Fortentwicklung des Datenschutzrechts sowie technologischer oder organisatorischer Veränderungen in unregelmäßigen Abständen zu ändern und werden Sie über alle wesentlichen Änderungen informieren, die Auswirkungen auf die Verwendung Ihrer persönlichen Daten haben. Diese Datenschutzhinweise haben den Stand August 2021.